Digitalisierung und Reproduktion der Elberfelder Bibel

Bücher und Medien zur Brüderbewegung

Digitalisierung und Reproduktion der Elberfelder Bibel

Beitragvon skreutzer am Sa 16. Nov 2013, 22:13

Guten Abend,

infolge erster Ergebnisse möchte ich nur kurz darauf hinweisen, dass ich ein Projekt betreue/betreibe, welches das Ziel der Digitalisierung und Reproduktion von deutschen Bibelübersetzungen samt Werkzeugen für deren Verarbeitung in Geist und Praxis der Freien Software verfolgt. Dies wäre wohl im Kontext dieses Forums nicht weiter erwähnenswert, wenn wir nicht aus mehreren Gründen mit der Elberfelder Bibelübersetzung begonnen hätten, welche zwar zukünftig nicht die einzigste Bibelübersetzung bleiben wird, dafür aber momentan den größten Fortschritt erfährt. Ich hoffe, dass es nicht einfach als plumpe Werbung abgetan wird, wenn ich ein paar Links anführe:


Ziel dieses Posts soll vielmehr sein, Anregungen, Ideen, Kritik, Vorschläge, Meinungen, usw. anzuregen. Möglicherweise hat der eine oder andere von euch ja die ein oder andere Verwendung für die Ergebnisse unseres Projekts oder mag sich sogar am Projekt beteiligen oder eigene, individuelle Nutzungen realisieren. Fragen sind natürlich jederzeit gerne willkommen.


Vielen Dank,
Stephan Kreutzer
skreutzer
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 10:32
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

Re: Digitalisierung und Reproduktion der Elberfelder Bibel

Beitragvon RChap am So 17. Nov 2013, 16:21

Hallo Stephan,

sehr gute Sache!

Wie kann man euch unterstützen?

MFG RChap
One Way. One Truth. One Life.
RChap
 
Beiträge: 59
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 11:03

Re: Digitalisierung und Reproduktion der Elberfelder Bibel

Beitragvon skreutzer am So 17. Nov 2013, 21:01

Nun, am hilfreichsten wäre wohl, zu der Digitalisierung und Korrekturlesung beizutragen, denn das Ziel wäre zunächst, ein NT zu komplettieren. Allgemein wäre eine (zugegeben utopische) Idee vielleicht, 66 Freiwillige zu finden, welche dann z.B. über den Zeitraum eines Jahres jeweils ein Bibelbuch digitalisieren und korrekturlesen, sodass man quasi jedes Jahr eine komplette Bibelübersetzung neu herausgeben könnte, die dann für allerlei Verwendungen zur Verfügung stünde. Jedoch sind wir wie andere Freie-Software-Projekte auch ausgerichtet, d.h. es handelt sich um eine freie Mitarbeit, es gibt keine Termine (jeder kann sich seine Zeit, seine Aufgaben und seine Geschwindigkeit selbst einteilen, Pausen jederzeit möglich). Für mich funktioniert am besten, an meinem eigenen Bedarf zu arbeiten, sodass ich für mich direkt nutzbare Ergebnisse erhalte. Insofern käme es, wenn du in Form von Zeit unterstützen möchtest, sehr darauf an, was dich daran interessiert. Wir würden auch überall dort weiterhelfen und die Arbeitsschritte vereinfachen oder besser beschreiben, wenn technisch die Einstiegshürde zu hoch sein sollte.

Ansonsten gäbe es noch ein paar Ideen, für die mir ebenfalls die Zeit zur Umsetzung fehlt, so würde ich z.B. gerne einen Konkordanz-Generator programmieren, oder eine Online-Korrekturlese-Anwendung wie die der Distributed Proofreaders, um Einsteigern die Korrekturlesung zu vereinfachen. Auch wären ein paar neue Layouts für Print wünschenswert. Einen der E-Book-Generatoren werde ich wohl die nächsten Tage selbst erweitern. Des weiteren könnten bei Gelegenheit mal Experimente mit OCR für Fraktursatz mit möglichst automatischer XML-Auszeichnung unternommen werden, ein guter Startpunkt wäre Googles Tesseract.

Davon abgesehen ist es jetzt ja bereits möglich, höherwertige Druckerzeugnisse herzustellen, welche dann aber aufgrund der Selbstkosten für das Material und für den Aufwand (nicht für den Text) nicht ganz so günstig sind. Um solche Ausgaben dennoch anbieten zu können, betreibe ich momentan ein Verlustgeschäft zum Zwecke der Liebhaberei, damit ich kein Gewerbe anmelden muss, wenn ich zumindest einen Teil der entstandenen Kosten decken möchte. Es wäre allerdings eine Entlastung, wenn jemand mit angemeldetem Gewerbe die Bereitstellung der höherwertigen Druckerzeugnisse übernehmen könnte, und da es sich um frei lizenziertes und gemeinfreies Material handelt, darf er dies sogar mit Gewinn machen, wobei der potentielle Profit als Anreiz für die Bereitstellung des Materials für die Interessenten dient, sodass die Projektergebnisse auch tatsächlich erhältlich sind.

Zuletzt kannst du dir aber auch selbst überlegen, ob, wie und was du beitragen könntest. Geld brauche ich keins, Bibeln habe ich mehr, als ich je digitalisieren kann, und da ich erwerbstätig bin, fehlt es also am ehesten wie gesagt an der Zeit. Vielen Dank jedenfalls für die grundsätzliche Bereitschaft!
skreutzer
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 10:32
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

Re: Digitalisierung und Reproduktion der Elberfelder Bibel

Beitragvon skreutzer am Do 5. Dez 2013, 03:43

Sollten sowohl Zeit als auch Kenntnisse Mangelware, dafür aber ein wenig Geld übrig sein, kann man zwar nicht uns finanziell unterstützen, aber es empfiehlt sich ganz allgemein, für die freie Software, die man nutzt und die auch wir entwickeln, wenigstens einen kleinen Beitrag zu leisten. Ganz allgemein wäre der beste Weg, dem Fellowship der Free Software Foundation Europe beizutreten (oder wenigstens einmalig, was aber kaum effektiven Handlungsspielraum infolge fehlender Planungssicherheit bietet), um die Öffentlichkeitsarbeit, die Bereitstellung von Diensten und Beratungsstellen sowie die Förderung von Freier Software allgemein voranzutreiben. Bitte in dem Kontext einfach nur mal kurz im Verhältnis überlegen, wie viel Geld direkt und indirekt (durch den Arbeitgeber, der hohe Lizenzkosten für proprietäre, restriktive Software auf Produktpreise und niedrigere Gehälter umlegen muss) für unfreie Software ausgegeben wird. Von Freier Software profitieren nicht nur wir als Projekt indirekt, sondern die allgemeine Öffentlichkeit, also jedermann. Ein dringendes Thema, denn unfreie Software sorgt jeden Tag für große Schäden.
skreutzer
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 10:32
Wohnort: Bietigheim-Bissingen


Zurück zu Literatur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast