Traditionelle Sitzordnung in Brüdergemeinden

Bibelverständnis der Brüderbewegung in Theorie und Praxis

Re: Traditionielle Sitzordnung in Brüdergemeinden

Beitragvon hektor am Di 31. Jan 2017, 16:54

schneid9 hat geschrieben:Diese Schilderung könnte fast 1:1 aus einer "geschlossenen Versammlung" stammen (nur dass man hier nicht von "links" und "rechts", sondern eher von "vorn" und "hinten" reden müsste; außerdem gibt es dort natürlich kein "Segenswort").


Ha ha ha... und vor allen Dingen: Es darf nie genändert werden.

Jo, ist so. Dass "man(n)" allerdings warten muss, bis die TÜR ZU ist, das habe ich noch nicht erbelbt. Allerding gibt es heute etliche "Gemeinden" in denen auch Männer, wenn es aus Platzgründen nicht anders geht, "hinten" sitzen. Zwar in der ersten (oder den ersten) Reihe, aber immerhin. Stühletragen tut sich heute doch niemand mehr an. Denke ich wenigstens.
hektor
 
Beiträge: 40
Registriert: Fr 11. Nov 2011, 09:43

Vorherige

Zurück zu Theologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron