Was ist eine Brüdergemeinde?

Bibelverständnis der Brüderbewegung in Theorie und Praxis

Re: Was ist eine Brüdergemeinde?

Beitragvon teddy am Sa 27. Apr 2013, 23:27

schneid9 hat geschrieben:5. Bruderschaftliche Leitung
Eine Gruppe von Brüdern, die sich für die Gemeinde verantwortlich fühlen, übt eine gewisse Leitungsfunktion aus. Sie stehen jedoch nicht über der Gemeinde, sondern mitten in ihr und legen wichtige Entscheidungen der gesamten Gemeinde zur Prüfung vor.

Dies entspricht vielleicht der Theorie, aber nicht der Praxis. In der Praxis üben Brüder, die sich als die Führer und besonders geistlich einschätzen, die Macht aus. Oft sind es Brüder, die von anderen Brüdern einer sogenannten "Brüderstunde" dazu eingeladen werden auch teilzunehmen. Diese Teilnahme muss man sich durch geistliches Wirken erarbeiten. Entweder fällt man durch Predigen auf oder auf eine andere Weise. Vielleicht spielen auch andere Dinge eine Rolle, die mir nicht bekannt sind, z.B. Sympathie oder Angepasstsein. Entscheidungen dieser Brüderstunde bezüglich Ausschlüssen von Gläubigen vom Abendmahl werden der Gemeinde dann nur noch zum Abnicken vorgelegt, da behauptet wird, deren Entscheidung sei durch den Heiligen Geist gefasst worden. Ob dies wirklich so ist, bedarf angeblich keiner Prüfung.

Ähnlich ist es in überregionalen Fragen. Dort entscheiden oft Brüder, die im "Werk des Herrn" stehen und sich als Stützen oder Führer ansehen. Auslegungen dieser Brüder zu widersprechen kommt einem Frevel gleich, da man angeblich immer schön unterwürfig sein soll und diese Männer ja eine höhere Erkenntnis haben sollen.

Nicht umsonst gibt es das Buch von Arend Remmers "Gedenket eurer Führer. Lebensbilder einiger treuer Männer Gottes". Es hätte besser "Gedenket eurer Vorbilder" geheißen.
teddy
 
Beiträge: 129
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 19:51

Re: Was ist eine Brüdergemeinde?

Beitragvon Robert am So 28. Apr 2013, 17:33

Ich habe vor einiger Zeit mal versucht, die (meiner Einschätzung nach) wichtigsten Merkmale von Brüdergemeinden in knappstmöglicher Form zusammenzustellen, und zwar so, dass sich sowohl "offene" als auch "geschlossene" Gemeinden grundsätzlich darin wiederfinden können. (Mir ist natürlich klar, dass "geschlossene Versammlungen" sich gar nicht als Brüdergemeinden, ja noch nicht einmal als besondere Gruppe von Gemeinden bezeichnen würden, aber das ist natürlich ein sehr idealistischer, praxisferner Standpunkt.) Kommentare und Ergänzungen sind willkommen.

Danke für diese sehr gute Zusammenstellung.
Nur bei Punkt 6 (Taufe) zucke ich zusammen, denn hier entscheidet der Gläubige selbst, unabhängig vom Zeugnis der Bibel über SEINE Taufe.

Ansonsten kann ich die Aussagen gut nutzen, um Außenstehenden die "Brüdergemeinde" zu erklären!
Ich denke, ich darf dies für andere Foren nutzen?
Liebe Grüße Robert
Robert
 
Beiträge: 226
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 12:40

Re: Was ist eine Brüdergemeinde?

Beitragvon schneid9 am Mi 1. Mai 2013, 12:45

Robert hat geschrieben:Nur bei Punkt 6 (Taufe) zucke ich zusammen, denn hier entscheidet der Gläubige selbst, unabhängig vom Zeugnis der Bibel über SEINE Taufe.

Das ist die legendäre Toleranz der "Brüder" in der Tauffrage ;) - siehe z.B. diese Ausführungen von Christian Briem. Je "offener" die "Brüder" sind, desto intoleranter sind sie normalerweise in diesem Punkt ...

Robert hat geschrieben:Ich denke, ich darf dies für andere Foren nutzen?

Selbstverständlich.
Michael Schneider
schneid9
 
Beiträge: 304
Registriert: Do 3. Jul 2008, 16:10
Wohnort: Gießen

Re: Was ist eine Brüdergemeinde?

Beitragvon Robert am Sa 4. Mai 2013, 17:16

Danke!Ich brauche das, weil gerade ""Christen"" aus der Pfingstrichtung und Andere nur negativ über die "gesetzlichen" Brüdervers. schreiben, ohne zu wissen was Brüdergemeinden glauben.
Liebe Grüße Robert
Robert
 
Beiträge: 226
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 12:40

Re: Was ist eine Brüdergemeinde?

Beitragvon kleiner am Mo 20. Mai 2013, 10:09

Ein weiterer Punkt dürfte auch das Schweigen von Frauen in den Zusammenkünften sein.
kleiner
 
Beiträge: 194
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 12:59

Re: Was ist eine Brüdergemeinde?

Beitragvon teddy am Mi 22. Mai 2013, 18:12

In Geschlossenen Brüdergemeinden dürfen die Fauen aber singen. Sie müssen nicht ständig schweigen. Sie dürfen nur nicht Predigen und Beten sowie Lieder vorschlagen.
teddy
 
Beiträge: 129
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 19:51

Re: Was ist eine Brüdergemeinde?

Beitragvon kleiner am Do 23. Mai 2013, 14:50

teddy hat geschrieben:In Geschlossenen Brüdergemeinden dürfen die Fauen aber singen. Sie müssen nicht ständig schweigen. Sie dürfen nur nicht Predigen und Beten sowie Lieder vorschlagen.

"Amen" sagen doch auch? Gibt es denn Gemeinden wo Frauen nicht singen dürfen?
kleiner
 
Beiträge: 194
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 12:59

Re: Was ist eine Brüdergemeinde?

Beitragvon schween am Mo 27. Mai 2013, 14:39

Man sollte doch auch bedenken, dass "Amen" zu sagen bzw. ein Anbetungslied zu singen auch eine Art von Gebet bzw. Reden ist.
schween
 
Beiträge: 194
Registriert: Fr 2. Jul 2010, 22:13
Wohnort: Gotha

Re: Was ist eine Brüdergemeinde?

Beitragvon teddy am Do 30. Mai 2013, 11:43

Welche Lieder sind denn Anbetungslieder?
teddy
 
Beiträge: 129
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 19:51

Re: Was ist eine Brüdergemeinde?

Beitragvon kleiner am Do 30. Mai 2013, 16:42

schween hat geschrieben:Man sollte doch auch bedenken, dass "Amen" zu sagen bzw. ein Anbetungslied zu singen auch eine Art von Gebet bzw. Reden ist.

Das ist auch erlaubt, weil Paulus es nicht verbietet.
kleiner
 
Beiträge: 194
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 12:59

VorherigeNächste

Zurück zu Theologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron