Zur Demokratie

Bibelverständnis der Brüderbewegung in Theorie und Praxis

Re: Zur Demokratie

Beitragvon ExAVler am So 16. Jun 2013, 22:40

Da hat mir der Evangelist aber die Augen geöffnet. Besessen! Dass ich darauf nicht selbst gekommen bin! Klar die vielen Menschen, die Rechtsradikale widerlich finden und die davon überzeugt sind, dass die rechte Dumpfdoktrin jeden Gott verhöhnt, der gerecht und freundlich ist. Alle besessen! Auch die Jungs hier im Forum, die dem Evangelisten Nazitum nachgewiesen haben. Alle Besessen! Der ganze evangelische Kirchentag . Besessen! Sonnen klar! Offensichtlich kann man besessen sein und sich prima dabei fühlen. Ich bin so richtig schön besessen.
Und prima dass ein Mann vom Format Bärthels für mich betet. Das wird echt helfen! Prima aber eigentlich nur deshalb, weil er in der Zeit, in der er betet, nichts Dämliches mit seinen Kumpels aushecken kann. Ob Martin Vedder und Wolfgang Bühne sich auch mit Bärthel verbrüdern, halte ich zumindest für zweifelhaft. Das sind fromme Männer. Bei aller Meinungsverschiedenheit . Die waren früher persönlich authentisch und integer. Wenn sie sich in den letzten 30 Jahren nicht völlig verändert haben, wollen sie nicht mit abgedrehten Rechtsevangelisten in einen Topf geworfen werden und schon garnicht von denen Instrumentalisiert werden. Die Brüder, die Donnerruf die Zulassung zum Brotbrechen verweigerten, wollten das jedenfalls nicht. Und sie hatten gute Gründe.

Aber wieder ein prima Bärendienst . Bärthel lädt ein. Bärthel ist eine große Nummer bei den Rechten. "Achtung" sagt die Polizei. Da kann nur wieder so ein Bären- Tschuldigung- Gottesdienst im Anmarsch sein! wie in Wunsiedel oder im Ronneberger Schrebergarten. Wenn Bärthel einlädt kommen die Glatzen, wenn wir nicht aufpassen. Ist die Veranstaltung überhaupt genehmigt? Gibt es etwa konspirative Mitveranstalter aus dem Untergrund, in den der Herr Evangelist abtauchen wollte? Die kennen die Herren Vedder und Bühne wahrscheinlich nicht. Die sind auch politisch harmlos. Bärthel ist ein rechtskräftig verurteilter Volksverhetzer. Bärthel kennen sie.

Solange der Herr Evangelist sich nicht klar von den Kaputtniks aus der rechten Szene distanziert, seine volksverhetzenden Äußerungen widerruft und in Sachen Holocaustleugnung einlenkt, ist er eben, wie in diesem Forum bereits von anderer Seite konstatiert, eine Schande für die Christen, die Vernünftigen und alle Freunde der Menschen. Besessen hin oder her.

Das sinnfreie Geballer mit Bibelsprüchen – wie das Zitat mit dem Drachen aus der Offenbarung - zeigt nur wie der Hohlkörper zwischen seinen Ohren dröhnt, wenn er Contra kriegt. Dass er HERR JESUS in Großbuchstaben schreibt, macht ihn auch nicht glaubwürdig. Nein , das ist kein netter Kerl. Das ist ein waschechter Nazi. Kleiner und Teddy haben hier einen klaren Blick. Bärthel steht Ahmadinejad näher mit seinen Thesen in Sachen Holocaust als den Maleachibrüdern.
Vielleicht ist er diesen Disput gar nicht wert. Aber man muss die frischen Brände der Brandstifter austreten, solange sie noch klein sind. Davon bin ich gern besessen und fühle mich prima dabei.
ExAVler
 
Beiträge: 59
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 10:51

Re: Zur Demokratie

Beitragvon Robert am So 30. Jun 2013, 21:47

Ist es unsere Aufgabe uns mit Politik zu befassen?
Sollten wir uns nicht vielmehr auf die Entrückung vorbereiten= Abschied nehmen von dieser Welt?
Dieser Disput führt doch zu nichts.
Wie kann man unser Leben in Christus mit rechtsradikalen Gedanken vereinen?
Ich kanns nicht.
Liebe Grüße Robert
Robert
 
Beiträge: 226
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 12:40

Re: Zur Demokratie

Beitragvon Administrator am Di 9. Jul 2013, 12:20

Lieber Christian Bärthel,

eine Duplizierung deines Blogs ist nicht der Sinn dieses Forums. Alle Beiträge ohne Bezug zur hiesigen Diskussion habe ich daher gelöscht.
Michael Schneider
Administrator
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 82
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 14:37

Re: Zur Demokratie

Beitragvon donnerruf am Do 11. Jul 2013, 01:22

Meine letzten Beiträge hatten zwar direkten Bezug zu den vorangegangenen Ausführungen und Fragestellungen - aber ZENSUR ist eben in der BRD großgeschrieben und da will der Admin in nichts nachstehen...
donnerruf
 
Beiträge: 20
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 05:43

Re: Zur Demokratie

Beitragvon asderrix am Do 11. Jul 2013, 07:46

.., wofür wir ihm dankbar sind, ganz besonders in diesem speziellen Fall.
asderrix
 
Beiträge: 243
Registriert: Mo 28. Jul 2008, 10:57

Re: Zur Demokratie

Beitragvon donnerruf am Mi 17. Jul 2013, 13:56

Nur, dass hier GOTTES WORT und andere unbequeme Wahrheiten gelöscht wurden. Naja, zum Glück findet sich einiges davon auf meiner Seite - da kann sich jeder selbst ein Bild machen.
donnerruf
 
Beiträge: 20
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 05:43

Re: Zur Demokratie

Beitragvon kleiner am Do 18. Jul 2013, 20:19

donnerruf hat geschrieben:Nur, dass hier GOTTES WORT und andere unbequeme Wahrheiten gelöscht wurden. Naja, zum Glück findet sich einiges davon auf meiner Seite - da kann sich jeder selbst ein Bild machen.

Die unbequeme Wahrheit ist, das man wirklich den Eindruck hat, Du und dein Kumpel haben nicht alle an der Waffel. Das Wort Gottes ist in Deinen Händen das Papier nicht wert
kleiner
 
Beiträge: 194
Registriert: Fr 14. Dez 2012, 12:59

Re: Zur Demokratie

Beitragvon Liebe2Liesel am Sa 20. Jul 2013, 12:19

Es ist nicht unbedingt uninteressant, was Deutschland ist und was nicht. Die meisten hier im Forum kennen wahrscheinlich lediglich die Lehrmeinung welche durch deutsche Zwangsschulen (die polizeiliche Schulbesuchspflicht geht übrigens auf Nazi-Gesetze zurück) lehren. Weiter ist es wichtig zu verstehen, daß die BRD wie auch die EU einen klar sozialistischen Kurs verfolgen. Primär sind Ziele die Zerstörung der Familie und sonstige Gegenpositionen gegen die sozialistische Ideologie eines neuen Menschen der ohne Gott sich veredeln will. Diese Ziele decken sich auch klar mit dem Humanismus und dem der neuen Pseudo-Toleranz.
Man darf auch nicht in "Rechts" oder "Links" sonder in Wahrheitskategorien denken. Die NAZIs waren, wie schon der Name sagt, nationale Sozialisten die lediglich dem Schein und dem Nutzen nach "christliche Werte" heuchlerisch geschützt hatten. Im Kern waren die NAZIs allerdings eher linke zentralistische Sozialisten inkl. einer dämonischen Rassenlehre. Die neuen Sozialisten sind ebenso zentralistisch, sie fördern Abtreibungen im Millionen-Maßstab, Hurerei, Unzucht und indoktrinieren ebenso die Kinder wie die alten Nazis u.s.w.

Nun gibt es Menschen die meinen, solche Zustände müßten auf irdischem Wege gelöst werden. Die Frage ob Unverstand oder Rattenfänger ist bei manchen Personen nicht so leicht zu beantworten. Jemand der wirklich den Herrn Jesus im Herzen hat, kann sich niemals mit NAZI-Gedöns anfreunden, möge diese auch noch so sehr traditionelle Werte hochhalten die mit dem echten Christentum eine Schnittmenge bilden. Das biblische Evangelium IST die Wahrheit und wenn irgendwelche Gruppen da Teilbereiche ebenso lehren, bedeutet das nicht, daß man mit solchen deshalb im selben Geiste wäre.

Weiter hat jemand der meint per irdischer Einflußnahme hier etwas ändern zu können die Weltgeschichte und die Lehre vom Himmelreich nicht verstanden. Wie leben nicht mehr im AT, was uns zur Waffengewalt berechtigen würde ! Wir leben im neuen Bund des NT welches eben gar KEIN irdisches Reich mehr proklamiert, sondern ein ewiges unsichtbares Reich dessen König der Herr Jesus ist. Wer wie Petrus jemandem das Ohr abschlägt hat nicht verstanden in welches Reich er gehört und ist ein Instrument des Täuschers Satan geworden. Das Himmelreich bleibt ewig unbesiegbar da deren echte Einwohner einen die Welt überwindenden Glauben haben - genau dieser Glaube - so er bewahrt wird - ist unbesiegbar. Die Widertäufer z.B. wurden verbrannt, gefoltert, ertränkt, u.v.m. Und trotzdem und gerade deswegen besteht das Reich Gottes. 11 der 12 Jünger wurden umgebracht. Unsere Waffen sind geistlicher Natur - Eph 6. Wer irdische Waffen trägt, hat ganz klar die geistlichen Waffen nicht angelegt bzw. ist ein Gottloser. Man darf sich von Satan nicht blenden lassen, mögen die abartigen Sozialisten (die ebenso dämonisch inspiriert sind) noch so herrschen - sich nun in eine Art Gegenposition zu begeben. Satan kontrolliert beide Seiten ! In irdischen Kriegen z.B. ist es kein Geheimnis, daß Staaten beiden Seiten mit Waffen beliefern. So tut es auch der Teufel - der Mörder von Anfang an - damit soviel wie möglich Böses passieren kann.
Die wahre Heimat ist doch der Himmel und nicht diese kaputte Erde. Wir werden 80 Jahre und dann kommt die Ewigkeit. Himmel oder Hölle. Es ist angesichts der Ewigkeit eine Nichtigkeit, diese Erde verbessern zu wollen.
Liebe2Liesel
 

Re: Zur Demokratie

Beitragvon Armin Eichhorn am Mo 29. Jul 2013, 22:35

Liebe2Liesel hat geschrieben:Die wahre Heimat ist doch der Himmel und nicht diese kaputte Erde. Wir werden 80 Jahre und dann kommt die Ewigkeit. Himmel oder Hölle. Es ist angesichts der Ewigkeit eine Nichtigkeit, diese Erde verbessern zu wollen.

Das ist aber ein ziemlich egoistischer Standpunkt: Mich interessiert nur mein eigenes Seelenheil; wie es meinen Mitmenschen geht oder in welchem Zustand ich die Erde der Nachwelt hinterlasse, ist mir egal. Wie sähe denn die Welt aus, wenn alle Christen in der Kirchengeschichte so gedacht hätten? Ich nenne als Beispiel nur mal William Wilberforce, der entscheidend zur Abschaffung des Sklavenhandels beitrug. Hat er damit nicht "die Erde verbessert"? Oder hätte er es lieber lassen sollen, weil er ja nur 73 Jahre alt wurde und dann in die Ewigkeit ging? Oder vielleicht weil bis zur Wiederkunft Christi sowieso nur noch schlappe 200+ Jahre vergehen würden? ;)

Armin E.
Armin Eichhorn
 
Beiträge: 33
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 16:41

Re: Zur Demokratie

Beitragvon hektor am Di 30. Jul 2013, 15:34

@Armin
Du glaubst doch nicht wirklich, dass "Christen" wie liebe2liesel auch nur im allergeringsten reflektierte Menschen sind. Wenn ich mir die Worthülsen anschaue die da so gedroschen werden - von wegen "...zentralistische Sozialisten" und so - dann krig´ich das Würgen, fast so wie der exAvler.
hektor
 
Beiträge: 40
Registriert: Fr 11. Nov 2011, 10:43

VorherigeNächste

Zurück zu Theologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron