Okkulte Einflüsse?

Bibelverständnis der Brüderbewegung in Theorie und Praxis

Re: Okkulte Einflüsse?

Beitragvon teddy am Mi 13. Jun 2012, 19:36

Robert hat geschrieben:Gläubige in guten Gemeinden werden sich davor hüten, egal ob was rüberspringt oder nicht.Wir haben CHRISTUS und brauchen nichts weiter.

Sind Sie der Meinung, dass wenn man sündlos lebt - wenn dies überhaupt möglich ist, man nicht krank wird? Oder wie soll ich ihren Kommentar verstehen?
Verzichten Sie auch auf Arztbesuche und beten um Heilung?
teddy
 
Beiträge: 129
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 19:51

Re: Okkulte Einflüsse?

Beitragvon Robert am Di 19. Jun 2012, 11:27

Doch, wir werden krank und sterben.Nie werden wir sündlos hier auf der Erde.
Aber bez. der Frage , wie wir damit umgehen, rate ich von Heilmethoden ab, die aus esoterischen Quellen oder religiösen Quellen stammen.
Die normale Medizin reicht doch.
Liebe Grüße Robert
Robert
 
Beiträge: 226
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 12:40

Re: Okkulte Einflüsse?

Beitragvon binich am Do 26. Jul 2012, 18:10

Der HERR JESUS CHRISTUS ist unser Arzt (und Heiland).GOTT hat uns auch Verstand gegeben.D.h.,wir sollten auch die medizinischen Erkenntnisse benutzen(Schulmedizin,natürliche Heilmethoden)."Esoterische Heilverfahren,das ist doch letztlich Dämonie,und GOTT ein Gräuel,also sollten wir das lassen.
So,wie Robert zutreffend geschrieben hat.
binich
 
Beiträge: 21
Registriert: So 22. Jul 2012, 19:19
Wohnort: Dortmund

Re: Okkulte Einflüsse?

Beitragvon teddy am Sa 25. Aug 2012, 19:07

Paul F. Kiene schreibt (ab) in „Alarm! Okkultismus!“:

„Meditative Praktiken
Meditative Praktiken sind verschiedene Formen der Selbsterlösung, z.B. als gymnastische Übungen getarnt, wie beim Yoga, als Konzentrations-Übungen, wie bei der Transzendentalen Meditation (TM), oder als Entspannungsübungen wie beim Autogenen Training (AT).

Das Ausmass und die Ausbreitung der verschiedenen meditativen Praktiken und die Offenheit ihnen gegenüber war noch nie so ausgeprägt wie in der heutigen Zeit.

Viele Menschern werden mit diesen Strömungen konfrontiert. Deshalb ist es nötig, die Irrwege dieser Bewegungen im Prinzip zu erkennen, um ihnen wirkungsvoll begegnen zu können.



Yoga


Transzendentale Meditation


Autogenes Training

Auch das AT gehört zu den meditativen Praktiken. Es erscheint in der Unterstufe als Entspannungsübung harmlos und zudem verlockend, da es durch die sechs Grundübungen zu einer Entspannung und Ruhestellung des Körpers und seiner Organe führt.
Wer jetzt meint, dass dieser Zustand der Ruhe, der tatsächlich erreicht werden kann, die besten Vorraussetzungen zum Beten und Bibelbetrachten bietet, hat sich total geirrt. Denn die dabei notwendigen Gedanken und Vorstellungen sind nicht auf Gott gerichtet, sondern müssen ganz auf den Körper konzentriert sein, und zwar in einer Weise, die bereits den Beginn der oben beschriebenen meditativen Versenkung ausmacht (sprich Selbsthypnose).
So kommt der Gläubige unter einen fremden Geist und wird verleitet – auch durch den Erfolg der Übungen -, täglich zwei- bis dreimal AT zu üben. Die stille Zeit wird dabei zwangsläufig vernachlässigt und der Gläubige kommt schließlich in die Seelsorge, weil er im Glauben zurückgeht, weil sich eine Gleichgültigkeit gegenüber dem Gebet und dem Wort Gottes eingestellt hat. Wir verstehen jetzt, dass ein wiedergeborener Christ auch die Unterstufe des AT nicht praktizieren darf, will er nicht an seiner Seele Schaden leiden.
Hinzu kommt, dass der Gläubige im Zustand der Selbst-Hypnose versucht ist, sich von schlechten oder auch sündhaften Gewohnheiten und Charaktereigenschaften selbst zu erlösen.

Mit Erlaubnis der Volks- und Schriftenmission, D-32657 Lemgo-Lieme.


Anmerkung des Verfassers:

Die okkulte Belastung, das heisst die Einwirkung und Innewohnung von Finsternismächten, ist vielfach die teuflische «Quittung» für all diese Praktiken. – Eine erschütternde Feststellung!

Viele dieser Belasteten kommen aus dem Drogenmilieu. Meistens bereiten missbräuchlicher Alkohol- und Nikotingenuss den Weg zu den bekannten Drogen, wie Haschich, Heroin und Kokain. Durch Drogenkonsum öffnet sich, wie bei der Yoga-Meditation, die Seele der versprochenen «Heilwirkung» und diese Leere wird von Dämonen in Beschlag genommen! – Davon loszukommen, steht aber kaum in der Macht der Betrogenen.“


Es wird von Selbsterlösung geredet. Etwas weit hergeholt bei AT.
Beim AT wird außerdem behauptet, dass eine Selbsthynose stattfindet, ohne es irgendwie zu belegen.
„So kommt der Gläubige unter einen fremden Geist…“ ist eine weitere Behauptung.
Spricht hier jemand aus eigener Erfahrung, oder woher weiß er das? Wenn man von anderen Texte übernimmt, dann bitte mit Belegen und nicht nur auf Treu und Glauben.

Sind also Atementspannung und progressive Muskelentspannung nach Kiene auch böse meditative Praktiken? Ist jede Entspannungsmethode also teuflisch? Außer dem Gebet und der Andacht / dem Bibelstudium natürlich!
teddy
 
Beiträge: 129
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 19:51

Re: Okkulte Einflüsse?

Beitragvon schween am So 26. Aug 2012, 21:01

Wir leben nicht in einem Neuen Mosaischen Gesetz, doch die Gläubigen verhalten sich meist so: Was darf ich und was nicht?

Alle die den Willen Gottes von ganzem Herzen tun wollen, werden sich sicher auch bei solchen Fragen besonnen und nüchtern über die Hintergründe informieren. Wie entstand eine bestimmte Praktik? Welchen Ursprung und Zweck hatte es? Was für ein Weltbild oder Gedankenmodell steht dahinter?

Jeder trägt die eigene Verantwortung, für sich selbst und diejenigen, die mit ihm zu tun haben. Ich hoffe das ist jedem bewusst.
Und jeder der glaubt und nicht nur religiös handelt, wird auch bereit sein, sich und die Dinge zu prüfen. Da gibt es eigentlich gar keinen Raum für große Für-und-Wider-Diskussionen.

Gnade und Friede euch!
In Ihm!
schween
 
Beiträge: 194
Registriert: Fr 2. Jul 2010, 22:13
Wohnort: Gotha

Re: Okkulte Einflüsse?

Beitragvon Robert am Do 30. Aug 2012, 19:02

Ich will mich nie in fremde Hände , unter mögl.weise fremde Mächte begeben.
Früher gings doch auch ohne das alles.Oder?
Liebe Grüße Robert
Robert
 
Beiträge: 226
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 12:40

Vorherige

Zurück zu Theologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron