Karl Lopatha (? - vermutlich andere Schreibweise)

Historische Entwicklung der Brüderbewegung, historische Personen, Geschichte verwandter Strömungen

Karl Lopatha (? - vermutlich andere Schreibweise)

Beitragvon TJS am So 24. Apr 2011, 11:30

Liebe Geschwister im HERRN Jesus Christus, liebe Freunde,

auf dem Foto unten befinden sich Karl Lopatha (links, mit Liederbuch) und Otto Kunze (rechts, offensichtlich mit Bibel). Bei Otto Kunze handelt es sich vermutlich um den langjährigen, ehemaligen Mitarbeiter von Emil Dönges.

Über den Bruder Lopatha - die Schreibweise des Nachnamens ist sehr wahrscheinlich nicht korrekt - konnte ich bei Recherchen im Internet bislang nichts in Erfahrung bringen. Durch eine ältere Glaubensschwester allerdings, die den Bruder noch gekannt hat, wurde ich u.a. darüber in Kenntnis gesetzt, dass jener Bruder ursprünglich aus der Tschechoslowakei stammte. Er trat wohl kaum öffentlich in Erscheinung, diente den Gläubigen vor allem mit seiner Begabung als Hirte und Seelsorger.
Folgender Sachverhalt hat meine Aufmerksamkeit geweckt: Ein Sohn jenes Bruders Lopatha (?) soll während der Nazi-Herrschaft zum Tode verurteilt und hingerichtet worden sein. Über die näheren Umstände konnte mir die Schwester weiter nichts sagen, außer dass der Bruder darum ersucht haben soll, anstelle seines verurteilten Sohnes die Strafe an sich vollziehen zu lassen, was von den zuständigen Stellen jedoch abgelehnt wurde.

Wer kann hier helfen?
1) Wie lauten die exakten biographischen Daten von Karl Lopatha?
2) Weshalb wurde dessen Sohn hingerichtet?
Andeutungen der o.e. Schwester zufolge hätten angeblich rein politische Gründe zur Verurteilung geführt, d.h. der Sohn selbst war kein Christ und lediglich politisch motivierter Regimegegner.

Desweiteren ganz allgemein:
3) Wer kann mir ein Beispiel für Blutzeugen des HERRN Jesus Christus unter den sog. "Brüdern" während der Hitler-Ära nennen?
Dieser Frage gehe ich seit geraumer Zeit nach und befragte u.a. M. Haldenwang, V. Jordan und A. Liese, die sich im Rahmen wissenschaftlicher Recherchen zum Verhalten der "Brüder" speziell während jener Zeit beschäftigt haben. Bislang blieb der Ertrag meiner Recherchen negativ.

4) Gab es unter den "Brüdern" jemanden, der den Soldateneid oder den Beamteneid auf Adolf Hitler verweigert hat (ab 1934)?
5) Gab es unter den "Brüdern" jemanden, der den Kriegsdienst unter der obersten Befehlsgewalt von Adolf Hitler verweigert hat?

Ich freue mich auf jeden sachdienlichen Hinweis und bedanke mich vorab dafür!

Herzliche Grüße und Segenswünsche,
Thomas Schaum


Bild Bild
Die Summe DEINES Wortes ist Wahrheit,
und jedes Recht DEINER Gerechtigkeit bleibt ewig.

Psalm 119:160
TJS
 
Beiträge: 198
Registriert: Mi 27. Aug 2008, 15:13
Wohnort: Siehe Link oben, sofern dich Daten über mich interessieren.

Re: Karl Lopatha (? - vermutlich andere Schreibweise)

Beitragvon Manfelt am Sa 28. Mai 2011, 17:27

Lieber TJS,

Bruder Karl Lopata habe ich gekannt von seiner Anwesenheit und Beteiligung bei Bibelkonferenzen. Das beigefügte Foto stimmt mit meiner Erinnerung überein.
Das ist allerdings ca.45 Jahre her.
Die Information über seinen Sohn und dessen Verurteilung in der Nazizeit war mit nicht bekannt.

Vor ca. 10 Jahren begegnete ich in einem beruflichen Zusammenhang einem jungen Mann gleichen Namens und auf meine Nachfrage stellte sich heraus, daß es sein Enkel war. In der vergangenen Woche fiel der Name des Enkelsohnes noch mal in einem Gespräch mit Mitarbeitern der gleichen Firma. Daraus schließe ich, daß er dort immer noch beschäftigt ist. Wenn dir das hilft, kann ich dir die Firma nennen.

Lieben Gruß
Manfelt
Manfelt
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 27. Mai 2011, 19:07


Zurück zu Geschichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron