"Getrennte Brüder finden zusammen"

Hinweise auf Vorträge, Veranstaltungen, Konferenzen usw.

"Getrennte Brüder finden zusammen"

Beitragvon schneid9 am Mo 14. Mai 2012, 20:43

Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der Vereinigung von Offenen und Geschlossenen Brüdern
am 24.11.2012 in Bad Lausick

getrenntebrueder.jpg
getrenntebrueder.jpg (63.71 KiB) 12100-mal betrachtet

Den vollständigen Flyer gibt es hier.
Michael Schneider
schneid9
 
Beiträge: 304
Registriert: Do 3. Jul 2008, 16:10
Wohnort: Gießen

Re: "Getrennte Brüder finden zusammen"

Beitragvon Plepaulett am Mo 25. Jun 2012, 13:19

liebe Brüder und Freunde
Was gibt es da zu gedenken oder zu feiern? Gibt es nicht heute noch genau wie damals freie und getrennt Brüder? Die "Freien" sind welche Brüder, von was sind sie frei? Frei von dem Wort Gottes, frei von der Macht Satans? Oder sind sie nur tolerant in ihren Anschauungen gegenüber Gottes Anweisungen?
Die wirkliche Trennung hat es doch erst nach dem Krieg (1945/46) gegeben, als die Geschwister die während des Verbotes der "Versammlung" in den Bund freier Christen gewechselt sind, entscheiden sollten oder wollten ob sie in die "Versammlung" zurückkehren sollten. Viele haben es gemacht, aber der größte Teil hat es abgelehnt mit der Begründung: Wir wollen nicht zurück in die Enge. (Aus einem Brief der "freien Brüder": "Wir antworten unseren Brüdern")
Und da wollen viele dieser Zusammenführung von 1937 gedenken, oder benötigen sie einen Grund für eine Feierstunde zum Schulterklopfen?
liebe Grüße - Paule
Plepaulett
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 13:21

Re: "Getrennte Brüder finden zusammen"

Beitragvon Christian O. am Mo 25. Jun 2012, 17:33

Lieber Paule,

betrachte es doch mal so herum: viele Geschwister haben in den Zeiten des Verbots erkannt, wie unbiblisch und sektiererisch der Weg der von Dir so benannten ´Versammlung´war. Sie haben diesem System, und seiner falschen Abendmahls- und Verunreinigungslehre, und z.B. Darby´s Verfallslehre nachhaltig den Rücken gekehrt. Sie gewannen dadurch eine gute und richtige Sicht ihrer Mitgeschwister aus anderen Kreisen ... und noch viel mehr.

Vielleicht könnte ja diese Feier Anlass sein, dass Du und mit Dir einige andere die Deine Ansichten teilen gewisse Standpunkte noch mal überdenken. Hilfreich dazu ist vielleicht der Grundsatz von Mt.7,17-20 mit der anschließenden Frage: welche der `Richtungen´ der ´Brüdergemeinden´ hat denn wohl mehr unbiblische, den Herrn Jesus in aller Öffentlichkeit verunehrende, Trennungen verursacht? Kurz zählen .. Na ...? Klingelt´s?

Blessings
Christian O.
 
Beiträge: 103
Registriert: So 11. Mär 2012, 21:20

Re: "Getrennte Brüder finden zusammen"

Beitragvon Robert am Di 26. Jun 2012, 09:50

Darf ich fragen, was als Resultat erwartet wird?Soweit ich weiß, sind die Brüder ,in den Baptistengemeinden "organisiert", nicht bereit wieder rauszugehen.
Ist das überhaupt ein Ziel, verstehe ich das richtig?
Liebe Grüße Robert
Robert
 
Beiträge: 226
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 12:40

Re: "Getrennte Brüder finden zusammen"

Beitragvon ich am Sa 30. Jun 2012, 20:35

Christian O. hat geschrieben:Lieber Paule,

betrachte es doch mal so herum: viele Geschwister haben in den Zeiten des Verbots erkannt, wie unbiblisch und sektiererisch der Weg der von Dir so benannten ´Versammlung´war. Sie haben diesem System, und seiner falschen Abendmahls- und Verunreinigungslehre, und z.B. Darby´s Verfallslehre nachhaltig den Rücken gekehrt. Sie gewannen dadurch eine gute und richtige Sicht ihrer Mitgeschwister aus anderen Kreisen ... und noch viel mehr.

Die Geschwister hatten einfach nicht den Mut ihren Fehler einzugestehen. Natürlich haben die jenigen, die nicht den richtigen Weg verliessen, die Rückkehr auch schwer gemacht.
ich
 

Re: "Getrennte Brüder finden zusammen"

Beitragvon Christian O. am So 1. Jul 2012, 09:19

ich hat geschrieben:Die Geschwister hatten einfach nicht den Mut ihren Fehler einzugestehen.

Was ein Schmarrn ... :lol:

ich hat geschrieben:Natürlich haben die jenigen, die nicht den richtigen Weg verliessen, die Rückkehr auch schwer gemacht.

Die damalige Politik der "Einzelbuße" und persönlichen Wiederaufnahme in den Kreis der exklusiven Brüder hatte das positive Ergebniss, dass nicht viele Geschwister bereit waren, diesen Unfug mit zu machen, und Ihnen damit viel sektiererische Unfreiheit, falsche Lehre und unbiblischer liebloer Lebensvollzug erspart blieb.

Blessings
Christian O.
 
Beiträge: 103
Registriert: So 11. Mär 2012, 21:20

Re: "Getrennte Brüder finden zusammen"

Beitragvon ich am So 1. Jul 2012, 14:18

Christian O. hat geschrieben:
ich hat geschrieben:Die Geschwister hatten einfach nicht den Mut ihren Fehler einzugestehen.

Was ein Schmarrn ... :lol:

ich hat geschrieben:Natürlich haben die jenigen, die nicht den richtigen Weg verliessen, die Rückkehr auch schwer gemacht.

Die damalige Politik der "Einzelbuße" und persönlichen Wiederaufnahme in den Kreis der exklusiven Brüder hatte das positive Ergebniss, dass nicht viele Geschwister bereit waren, diesen Unfug mit zu machen, und Ihnen damit viel sektiererische Unfreiheit, falsche Lehre und unbiblischer liebloer Lebensvollzug erspart blieb.

Im vorherigen Beitrag tatest Du so, dass die Geschwister aktiv den Weg nicht mehr mitgehen wollten. Jetzt ist ihnen auf einmal nur noch etwas ersprat geblieben, also waren Sie passiv. Du solltest Dich mal entscheiden. Wahrscheinlich ist Dir und den anderen Protagnoisten das aber auch egal, Hauptsache man kann das vor sich rechtfertigen.

Schon der Titel "Getrennte Brüder finden zusammen" ist doch glatte Geschichtsverfälschung und bewusste Irreführung.
ich
 

Re: "Getrennte Brüder finden zusammen"

Beitragvon Christian O. am Mo 2. Jul 2012, 10:47

Liebes Ich,

wenn ich die Erzählungen meines Großvaters, damals ein sehr aktiver "Nichtbündler", recht erinnere, gab es neben denen, die sich aktiv vom Weg der exkl. Brüder abgewandt haben eben auch solche, die wegen der Forderung der "Einzelbuße" auf eine Rückkehr ins System der exkl. Brüder "verzichtet" haben. Insofern sind meine Einlassungen keineswegs widersprüchlich.

Neulich hörte ich die schöne Geschichte einer lieben Schwester aus den Reihen der "Freien Brüder", die durch Heirat in die Kreise der exkl. Brüdergemeinde geriet. Nachdem sie aufgefordert wurde "Buße zu tun über ihren kirchlich falschen Weg", verweigerte man ihr zwei Jahre lang die Teilnahme am Abendmahl, da man prüfen wollte, ob ihre "Gesinnung" (Röcke, Haare und die anderen Kernelemente christlichen Glaubens) sich so weit gebessert hätte, dass man sie mit gutem Gewissen zulassen könne. Es hat sich also seit mehr als 60 Jahren nicht wirklich viel geändert ...

Blessings
Christian O.
 
Beiträge: 103
Registriert: So 11. Mär 2012, 21:20

Re: "Getrennte Brüder finden zusammen"

Beitragvon ich am Di 3. Jul 2012, 21:02

Geschichten kann ich auch erzählen. Vor einiger Zeit kam ebenfalls jemand aus diesem Kreis in eine "Av-Versammlung". Er bekehrte sich kurze Zeit vorher. Nach einigen Monaten merkte er, dass man als bibelbteuer Christ dort nicht bleiben kann. Kurze Zeit später nahm er dort am Abendmahl teil. Und das in in einer AV. Und das habe ich nicht nur gehört sondern selbst erlebt.
ich
 

Re: "Getrennte Brüder finden zusammen"

Beitragvon Plepaulett am Mi 18. Jul 2012, 13:48

liebe freunde -
Ich staune über die vielen Meinungen welche vorgebracht werden, wo was alles falsch ist und an anderer Stelle auch nicht alles gut ist.
Eines fehlt bei diesem vielen Geschriebenen: Niemand hat eine biblische Bergründung bzw. überhaupt eine Bibelstelle angeführt die seine Meinung schriftgemäß erhärtet. Das Wort Gottes sollte aber hier doch stets d i e Grundlage für eine Wahrheitsfindung sein, was gut, was nicht gut und was richtig nach dem Wort ist.

liebe Grüße - Paule
Plepaulett
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 13:21

Nächste

Zurück zu Termine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron