"Weihnachten", drei Aspekte zum Nachdenken

Aktuelle Fragen, Meldungen und Sachthemen

"Weihnachten", drei Aspekte zum Nachdenken

Beitragvon Jonas am Do 25. Dez 2014, 10:10

"Weihnachten", drei Aspekte zum Nachdenken

Weihnachten
1.Traditionen


Verliert man ohne Traditionen den Halt? 25.12.2014

Eine hohe Kirchenvertreterin, Margot Käßmann, schreibt, dass Christen an Traditionen festhalten sollten – sonst verlöre man den Halt. Sie bezieht das auf die Advents- und Weihnachtstradition. Und was sagt der Herr Jesus dazu, um den es dabei ja angeblich gehen soll?
» weiterlesen...
http://www.bibelpraxis.de/index.php?article.2714

2. Wann war eigentlich Weihnachten? 23.12.2014

Man kann relativ leicht erklären, dass diese Geburt nicht Ende Dezember – oder wie ursprünglich gefeiert, Anfang Januar – stattgefunden haben kann. Es ist wohl kaum daran zu denken, dass in einer solchen Winterzeit eine Volkszählung durchgeführt werden konnte (vgl. Lk 2,1–7), für die viele Menschen größere Reisen im gesamten Römischen Reich hätten unternehmen müssen (Vers 1: „den ganzen Erdkreis“). In Verbindung mit der Einschreibungsreise fand nach Lukas 2,6.7 die Geburt Jesu in Bethlehem statt.
» weiterlesen...
http://www.bibelpraxis.de/index.php?article.1613


3. Weihnachten -Gedanken zur Geburt des HERRN - in einer Radioandacht
am 20.12.2014 auf WDR 5 um 06:55 Uhr


U.a. wurde dieser Satz zitiert :

Und wäre Christus tausendmal in Bethlehem geboren,
und nicht in dir:
Du bliebest doch in alle Ewigkeit verloren.
*


*Zitat siehe auch:
http://www.gutzitiert.de/zitat_autor_an ... 26983.html

Gesegnete und besinnliche Feiertage !
Jonas
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 21. Okt 2011, 20:53

Zurück zu Aktuelles

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste