Kontroverse zwischen Rudolf Ebertshäuser und Freien Brüdern

Aktuelle Fragen, Meldungen und Sachthemen

Re: Kontroverse zwischen Rudolf Ebertshäuser und Freien Brüdern

Beitragvon Robert am Mo 13. Mai 2013, 21:23

kleiner hat geschrieben:Die Lehre der Verlierbarkeit des Heils ist mehr vom Teufel als anders herum.

Genau das wollte ich auch schreiben. Danke!
Liebe Grüße Robert
Robert
 
Beiträge: 226
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 12:40

Re: Kontroverse zwischen Rudolf Ebertshäuser und Freien Brüdern

Beitragvon Robert am Mo 13. Mai 2013, 21:27

Liebe2Liesel hat geschrieben:Die Buße bezog sich auch nicht auf die Abgefallenen - da ist eine Umkehr ausgeschlossen (Hebr 6,4ff.). Nehmen wir das Beispiel von Weltkriegen. Sah man deren zerstörerische Wirkung, so entsetzten sich viele derart, daß sie Gott gesucht/gefunden haben. Wenn also die bibeluntreuen Darbysten abgefallen sind, könnte - im Anblick derer geistlich verbrannten Erde - ggf. wieder Gottesfurcht entstehen, die bei Darbysten nur als Lippenbekenntnis existiert.

Ich staune immer wieder, daß viele ""Christen"" die Aussage von unserem Herrn Jesus als falsch hinstellen.In Joh. 10 ist klargestellt, daß SEINE Schafe nicht abfallen.
Liebe Grüße Robert
Robert
 
Beiträge: 226
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 12:40

Re: Kontroverse zwischen Rudolf Ebertshäuser und Freien Brüdern

Beitragvon arne am Sa 25. Mai 2013, 18:13

Ich bewundere die Verfasser der Stellungnahme, dass sie sich die Mühe machen auf die offensichtliche "Dreckschleuderei" von R.Ebertshäuser zu reagieren. Ich finde, dass bez. des "Dienstes" dieses Bruders das Wort aus Rö.16 gilt "Sie rufen nur Spaltungen hervor und bringen den Glauben der Geschwister in Gefahr. Geht ihnen aus dem Weg!".


Ich bin dem Bruder Ebersthäuser sehr dankbar für seine Wachrüttelden Worte, die alles andere als eine "dreckschläuder" sind. Ich weiß das hier einige Brüder Mitlesen, darum das hier mal ganz öffentlich - mich stossen Menschen ab die den Irrtum in Schutz nehmen und das noch als Fromm hinstellen, oder meinen es sei ein Zeichen der Liebe diese Wände mit TÜNCHE zu überstreichen.

IHR MACHT EUCH ZU ADVOKATEN DES WIEDERSACHERS, weil IHR jene in Schutz nimmt die das Wort Gottes demontieren und PERVERTIEREN - ist das euer Verständnis von Bruderliebe ?

Stellt euch zu Jesus Christus und sein Evangelium um SEINES NAMENS WEGEN UND AUS LIEBE ZUM BRUDER, als nur darauf Bedacht zu sein eure WERKE zu schützen - in denen Geschwiser zu 1000 den mit IRRTUM UND BETRUG ZUGEFLASSTERT WERDEN !

Spalungen betreiben Menschen wie Chrisina Brudereck, Johannes Reimer, Tobias Faix, Rick Warren, Brian MClaren - die ganze emergente Bewegung vorran und jene die sie in Schutz nehmen !!!

Hier die Antwort von R. Ebertshäuser auf die 26 Seitige Kritik - PDF Downloaf (nochmal als erinnerung)

ARNE BECCARD /ORANIENBURG
arne
 

Re: Kontroverse zwischen Rudolf Ebertshäuser und Freien Brüdern

Beitragvon arne am Sa 25. Mai 2013, 23:12

Rober hat geschrieben:Ich staune immer wieder, daß viele ""Christen"" die Aussage von unserem Herrn Jesus als falsch hinstellen.In Joh. 10 ist klargestellt, daß SEINE Schafe nicht abfallen.


Amen !

Johannes Evangelium Kapitel 10,

27 Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir nach;
28und ich gebe ihnen ewiges Leben, und sie werden in Ewigkeit nicht verlorengehen, und niemand wird sie aus meiner Hand reißen.
29 Mein Vater, der sie mir gegeben hat, ist größer als alle, und niemand kann sie aus der Hand meines Vaters reißen.
30 Ich und der Vater sind eins.

Soweit Gottes Wort. (Schlachter 2000)

Jesus Christus Spricht:" ...und ich gebe ihnen ewiges Leben, und sie werden in Ewigkeit nicht verlorengehen" - ein Paradoxon ? NEIN - GNADE das Geschenk der Gotteskindschaft allein durch den Glauben an das Blut des Sühneopfer Lammes, an Jesus Christus unserem Erlösers :) - Es is ein Werk seiner Hände !

Noch was anderes:

Im Übrigen kann man im Blick auf die Kontroverse - nicht im Namen aller freien Brüder Sprechen, ich denke das sollte man auch im Blick behalten - da die freien Brüder wirklich nicht in einem Bund Organisiert sind, oder wie man heute sagen könnte, an ein Bund gekettet sind. Es betrifft wohl habtsächlich die "freien Brüder" die sich mit der AGB, oder anderen Werken vernetzt, oder solidarisiert haben und da sind ja nun nicht alle "freien Brüder" angesiedelt.
Ich sehe die dinge aus einer anderen Warte - die Lehren der Bibel werden demontiert, oder nach Reimer, Alan Hirsch, oder Mclaren usw. - transformiert, Angepasst, relevant gemacht für die Welt - und man übertüncht, verharmlost ohne wirklich die Konsquenzen daraus zu ziehen und das Ruder rumzureissen - das ist das Kernproblem.

Sie Steuern mit ihrem Schiff auf den Eisberg zu - Bitte ändern sie den Kurs ...

Bleiben wird nur der - der in Christus Jesus Ruht und steht auf diesem seinem Festengrund, das ER gelegt - auf ihn nur wollen wir sehen und hören - kein anderer Name, kein anders Wort wohln wir begehren - denn ER hat Worte des Ewigen lebens und alles was nicht darauf steht ist alles ein Haschen nach Wind, loser Sand der dir zwischen den Fingern zerrint.
arne
 

Vorherige

Zurück zu Aktuelles

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron