Geistliche Lieder erweitert...

Aktuelle Fragen, Meldungen und Sachthemen

Re: Geistliche Lieder erweitert...

Beitragvon Jonas am Fr 16. Nov 2012, 00:01

Ergänzung zu..
schneid9 hat geschrieben:
Jonas hat geschrieben:Wir sollten alle beten, dass nicht durch ein Liederbuch es zu ernsten weiteren Turbulenzen kommt, denn es steht geschrieben: Heb 12,14 "Jaget dem Frieden nach mit allen ...!" sowie: Röm 14,19 "Also laßt uns nun dem nachstreben, was des Friedens ist, und dem, was zur gegenseitigen Erbauung dient."

So angewandt, würden diese Bibelstellen aber jede Veränderung unmöglich machen, denn Unzufriedene gibt es immer ...

Die aufgeführten o.a.Bibelstellen waren nicht als ein in Frage stellen gedacht, sonder gelten grundsätzlich für alle !
Auch der Hinweis: "Wir sollten alle beten, dass nicht durch ein Liederbuch* (generell) es zu ernsten weiteren Turbulenzen kommt.." - war grundsätzlicher - und ebenso nicht etwa in Frage stellender - Natur, d.h. dass (wir) dem Frieden nachjagen i.V.m. - Kol 3,1 Und alles, was immer ihr tut, im Wort oder im Werk, alles tut im Namen des Herrn Jesus, danksagend Gott, dem Vater, durch ihn. - dass Ziel sein wird !

Liebe Grüße und Danke für die Hinweise!

*Hier geht es um jedes Liederbuch, nicht um ein bestimmtes!
Jonas
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 21. Okt 2011, 21:53

Re: Geistliche Lieder erweitert...

Beitragvon Plepaulett am Sa 17. Nov 2012, 16:13

liebe Brüder und Freunde -
Was heißt "träge gesungen". Ein ruhiger Gesang der Lieder ist die Lieder mit Würde zu singen. Ein Beispiel das Lied 45 ist auch geändert, schon lange, er wurde schneller gemacht, was selbst im "großen Zapfenstreich" bisher nicht für nötig befunden wurde .Das "Ich bete an die macht der L i e b e, wird immer noch "träge" gespielt, weil es im Ursatz so ist. Nur die Gläubigen Christen haben es geändert. wenn wir die Liederbücher der letzten 50 jahre verfolgen, wurden die Lieder immer angepasst - wem angepasst, dem Ton der Welt? oder glaubt ihr wirklich das diese Änderungen alle vom Heiligen Geist geleitet wurden? Natürlich wenn wir mit dem Jazz, Bues und Rapp oder Rock, oder wie sie auch heißen mögen, muß man sich anpassen und schneller werden. Ein ehrwürdiger Gesang dem Herrn ist meines Erachtens angebrachter.

liebe Grüße - Paule
Plepaulett
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 13:21

Re: Geistliche Lieder erweitert...

Beitragvon schneid9 am Sa 17. Nov 2012, 19:21

Plepaulett hat geschrieben:Ein Beispiel das Lied 45 ist auch geändert, schon lange, er wurde schneller gemacht, was selbst im "großen Zapfenstreich" bisher nicht für nötig befunden wurde. Das "Ich bete an die macht der L i e b e, wird immer noch "träge" gespielt, weil es im Ursatz so ist.

Nein, da wurde nur der Rhythmus geändert. Ich versuche das mal mit optischen Mitteln darzustellen (unterstrichen = betonte Taktteile, rot = länger, grün = kürzer):

älter: Ich be-te an die Ma-acht der Lie-be, die sich in Je-su ...
neuer: Ich be-te an die Ma-acht der Liebe, die si-ich in Je-su ...

Die Silbe "Lie" wurde also verkürzt (von einer halben auf eine Viertelnote), dafür wurde "sich" verlängert (von einer auf zwei Viertelnoten). Am Tempo ändert das gar nichts - das kann man den Versammlungen sowieso nicht vorschreiben.

Plepaulett hat geschrieben:wenn wir die Liederbücher der letzten 50 jahre verfolgen, wurden die Lieder immer angepasst - wem angepasst, dem Ton der Welt? oder glaubt ihr wirklich das diese Änderungen alle vom Heiligen Geist geleitet wurden? Natürlich wenn wir mit dem Jazz, Bues und Rapp oder Rock, oder wie sie auch heißen mögen, muß man sich anpassen und schneller werden.

Jetzt aber mal halblang. Willst du wirklich ernsthaft behaupten, in den letzten 50 Jahren hätten Jazz, Blues, Rap oder Rock auf die "Kleine Sammlung geistlicher Lieder" Einfluss genommen? Das wäre so ziemlich die absurdeste Behauptung, die je in diesem Forum aufgestellt wurde ...
Michael Schneider
schneid9
 
Beiträge: 309
Registriert: Do 3. Jul 2008, 16:10
Wohnort: Gießen

Re: Geistliche Lieder erweitert...

Beitragvon ich am Sa 17. Nov 2012, 20:21

Plepaulett hat geschrieben:liebe Brüder und Freunde -
oder glaubt ihr wirklich das diese Änderungen alle vom Heiligen Geist geleitet wurden?
liebe Grüße - Paule

Geht's noch? Überlegst Du überhaupt was Du so von Dir gibst. Anscheinend nicht.
ich
 

Re: Geistliche Lieder erweitert...

Beitragvon schween am Sa 17. Nov 2012, 20:27

ich hat geschrieben:Geht's noch? Überlegst Du überhaupt was Du so von Dir gibst. Anscheinend nicht.

Der Ton solcher Kommentare ist echt nervig und stört die Sachlichkeit der aufgelisteten Beiträge massiv. Es wäre schön, so etwas in Zukunft nicht mehr lesen zu müssen, denn ein solcher Ton sollte sich in einem Forum unter Gläubigen nicht geziemen.
schween
 
Beiträge: 194
Registriert: Fr 2. Jul 2010, 22:13
Wohnort: Gotha

Re: Geistliche Lieder erweitert...

Beitragvon Plepaulett am So 18. Nov 2012, 13:50

liebe Brüder - liebe Freunde -

Etwas Gutes hat das "neue Liederbuch" nun doch. Es hat eine richtig gute Lebendigkeit im "Forum" hervorgerufen. Warum geht das nicht mit ernsteren Themen...

liebe Grüße - Paule
Plepaulett
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 13:21

Re: Geistliche Lieder erweitert...

Beitragvon Jonas am Fr 23. Nov 2012, 00:00

Zu "neue Melodie"
Lied 112
Die einen schreiben von "träge" und andere von teilweise "schleppend" und "unglaublich träge gesungen" und meinen, dass es nicht zum Text passt!
Hier ist die zunächst die Melodie, für den unten stehenden Text -

Nun kann sich noch mal jeder einen eigenen Eindruck verschaffen!

http://www.spiritualsongs.net/gl/mp3/GL112.mp3
http://www.spiritualsongs.net/index.php ... anguage=de

Lied 112

Wir danken, treuer Heiland, Dir,
Daß Du uns nicht gelassen
Als unversorgte Waisen hier,
Auf unbekannten Straßen.
Bei fremdem Volk, in fremdem Land,
Wo alle Wege ungebahnt,
Da sehn wir Deine Tritte.
Wir stehen nie verlassen da,
Du bist uns allenthalben nah,
Du lebst in unsrer Mitte.

Du bist bei uns mit Deinem Geist,
O sel'ge, heil'ge Nähe!
Der so lebendig sich erweist,
Als ob Dich selbst man sähe.
Bist unser Licht im dunklen Tal,
Erquickst durch Deiner Liebe Strahl,
Bist Seelen-Trank und -Speise.
Stehst uns mit Rat und Tat zur Seit'
Und gibst uns selber das Geleit
Auf unsrer Pilgerreise.

Drum danken wir, o Heiland, Dir
Für Deine Lieb' und Treue.
O daß doch jedes Herz schon hier
Sich Deinem Lob stets weihe!
Das ist ja unsre Seligkeit,
Ist süßer Trost in allem Leid,
So lange wir hier wallen.
Und wenn wir dort Dein Antlitz sehn
Und völlig Deine Lieb' verstehn,
Wird ew'ges Lob erschallen.

http://beemp3.com/index.php?q=112+wir+d ... eiland+dir
Jonas
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 21. Okt 2011, 21:53

Re: Geistliche Lieder erweitert...

Beitragvon Christian O. am Fr 23. Nov 2012, 12:28

Hallo zusammen,

das kenne ich auch noch von früher, das Lied. Besonders diese Passage finde ich sehr gut:
Jonas hat geschrieben:Daß Du uns nicht gelassen
Als unversorgte Waisen hier,
Auf unbekannten Straßen.
Bei fremdem Volk, in fremdem Land,
Wo alle Wege ungebahnt,

Das haben gerade die Brüder vorn am Tisch in ihren guten Anzügen mit Inbrunst gesungen. Und nach der "Stunde" gingen sie zum Parkplatz, und fuhren in ihren 5-er BMW´s, den S-Klassen und Audis auf ungebahnten Straßen in ihre großzügigen Wüstendomizile mit den eingebauten Schwimmbädern. Und wahrscheinlich haben sie dabei leise vor sich hingesummt "Durch eine Wüst´ich reise, durch eine arge Welt, wo mich ...", den Rest spare ich mir dann doch, denn wahrscheinlich haben sie eh nichts mehr gemerkt.

Blessings
Christian O.
 
Beiträge: 107
Registriert: So 11. Mär 2012, 21:20

Re: Geistliche Lieder erweitert...

Beitragvon schneid9 am Fr 23. Nov 2012, 15:45

Jonas hat geschrieben:Hier ist die zunächst die Melodie, für den unten stehenden Text - Nun kann sich noch mal jeder einen eigenen Eindruck verschaffen!

Hä? Hier spielt Rashad Chichakly Lied 112 auf dem Klavier - das hat aber doch nichts damit zu tun, wie schnell oder wie langsam das Lied traditionell in den Versammlungen gesungen wurde. Ich war jedenfalls noch nie in einer Versammlung, wo Rashad Chichakly Klavier spielte (oder wo Lied 112 auch nur annähernd so schnell gesungen wurde).
Michael Schneider
schneid9
 
Beiträge: 309
Registriert: Do 3. Jul 2008, 16:10
Wohnort: Gießen

Re: Geistliche Lieder erweitert...

Beitragvon Levi am Sa 1. Dez 2012, 14:35

Plepaulett hat geschrieben: In den Zusammenkünften werdeen sowieswo nur 30% von den alten Liedern gesungten.

Hast du eine Statistik, die dieser These zugrundeliegt? Oder ist es nur eine reine subjektive Beobachtung?
Levi
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 19. Aug 2008, 12:41

VorherigeNächste

Zurück zu Aktuelles

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast