Sind Bewegungen, Gruppen, Kirchen etc Gottgemäß?

Aktuelle Fragen, Meldungen und Sachthemen

Re: Sind Bewegungen, Gruppen, Kirchen etc Gottgemäß?

Beitragvon teddy am Mi 19. Sep 2012, 21:24

GastAufErden hat geschrieben:
Christian O. hat geschrieben:Dass damit sicher nicht die Wassertaufe gemeint ist, sollte jedem klar sein.
Blessings

Sollte man meinen... :)
Wie auch immer, sind es doch alles Büder, die Einen töricht und die Anderen klüger.

Kleine Anmerkung zum Bedenken:

Mt. 5, 22: (in runden Klammern Alternativübersetzung)
Ich aber sage euch: Jeder, der seinem Bruder [ohne Grund] zürnt, wird dem Gericht verfallen sein; wer aber irgend zu seinem Bruder sagt: Raka! (Dummkopf), wird dem Synedrium verfallen sein; wer aber irgend sagt: Du Narr! (o. Verrückter), wird der Hölle des Feuers verfallen sein.
teddy
 
Beiträge: 135
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 19:51

Re: Sind Bewegungen, Gruppen, Kirchen etc Gottgemäß?

Beitragvon GastAufErden am Do 20. Sep 2012, 07:40

teddy hat geschrieben:
GastAufErden hat geschrieben:
Christian O. hat geschrieben:Dass damit sicher nicht die Wassertaufe gemeint ist, sollte jedem klar sein.
Blessings

Sollte man meinen... :)
Wie auch immer, sind es doch alles Büder, die Einen töricht und die Anderen klüger.

Kleine Anmerkung zum Bedenken:
Mt. 5, 22:

Jawohl und danke.
Kleine Anmerkung zum Wissensschatz:
Mt. 25:7-10
Da erwachten alle jene Jungfrauen und machten ihre Lampen bereit. Die törichten aber sprachen zu den klugen: Gebt uns von eurem Öl, denn unsere Lampen erlöschen! Aber die klugen antworteten und sprachen: Nein, es würde nicht reichen für uns und für euch. Geht doch vielmehr hin zu den Händlern und kauft für euch selbst!
Während sie aber hingingen, um zu kaufen, kam der Bräutigam; und die bereit waren, gingen mit ihm hinein zur Hochzeit; und die Tür wurde verschlossen.
GastAufErden
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 11. Sep 2012, 16:42

Re: Sind Bewegungen, Gruppen, Kirchen etc Gottgemäß?

Beitragvon ich am Do 20. Sep 2012, 16:57

binich hat geschrieben: Ich bin dem Bruder Christian O. dankbar für seine Ausführungen.

Das glaube ich auch gern, zumal ja seine Auslegung o.Deutung von "εβαπτισθημεν" (ebaptisthēmen) gewissermaßen gleichzeitig eine Auslegung ist. Nachgewiesen, dass diese Übersetzung irgendwie evident wäre, hat er ja nicht. Keine einigermaßen zuverlässige Übersetzung hat dies auch so übersetzt. Die Schlachter von 1951 übersetzt auch noch mit "getauft".

Auch exegetisch macht es keinen Sinn mit "hineingetauft" zu übersetzten, weil die Bedeutung des Verses darauf liegt, dass es einen Leib gibt (Resultat). Hineingetauft würde sich auf das "wir" beziehen, aber darum geht es nicht. Man kann nicht irgendwo hineingtauft werden, genausowenig wie man irgendwo heraussterben kann.

GastAufErden hat geschrieben:Wie auch immer, sind es doch alles Büder, die Einen töricht und die Anderen klüger.

Ich denke mal, dass ich weder das eine noch das andere bin.

GastAufErden hat geschrieben: Der unsichtbare Leib ist nicht gleich zu setzen mit dem sichbaren Leib und dem was sich heute alles Gemeinde nennt!
Der unsichtbare Leib, die Gemeinde Christi setzt sich aus einzelnen Gliedern zusammen die in diesen Leib hineingetauft werden.
Dieses hineintaufen ist allerdings nichts, was vom Menschen bestimmt werden kann sondern es kommt von Gott.

GastAufErden hat geschrieben:Unsichtbarer Leib ist daher nicht gleichzusetzen mit sichtbarem Leib wenn man denkt es seien Gemeindedenominationen!
Den sichtbaren Leib erkennt man an den Früchten und den gleichen Werken die Jesus tat. Das sind aber Einzelne Gläubige!
Diese sprechen dann auch in neuen Sprachen, daß ist aber auch ein anderes Thema..

Das sind eine Menge falscher Aussagen, die nicht durch das Wort Gottes gedeckt sind. Töricht wäre nur der, der dies alles ungeprüft als Wahrheiten übernimmt, klug hingegen, wer der guten Lehre genau folgt.

In diesem Sinne empfehle ich mich.
ich
 

Re: Sind Bewegungen, Gruppen, Kirchen etc Gottgemäß?

Beitragvon GastAufErden am Do 20. Sep 2012, 17:57

ich hat geschrieben:
GastAufErden hat geschrieben:Wie auch immer, sind es doch alles Büder, die Einen töricht und die Anderen klüger.

Ich denke mal, dass ich weder das eine noch das andere bin.

Ja wie jetzt? Bist du kein Christ, wurdest Du nicht wiedergeboren, hast Du kein persönliche Beziehung zu Jesus Christus???
Oder nennst Du Christus einen Lügner und Sein Wort falsch?

ich hat geschrieben:Das sind eine Menge falscher Aussagen, die nicht durch das Wort Gottes gedeckt sind. Töricht wäre nur der, der dies alles ungeprüft als Wahrheiten übernimmt, klug hingegen, wer der guten Lehre genau folgt.

Es ist ein Leichtes solche Behauptungen aufzustellen, möchtest Du das vielleicht deutlicher machen?
Oder bleiben das leere Wortphrasen?

Aber mal ehrlich, ich habe die Befürchtung das Du zu Klug und Weise bist um die Wahrheit zu erkennen denn diese ist den Unmündigen dieser Welt offenbart.
Mt 11,25 Zu jener Zeit begann Jesus und sprach: Ich preise dich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, dass du dies vor Weisen und Verständigen verborgen und es Unmündigen offenbart hast.
GastAufErden
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 11. Sep 2012, 16:42

Re: Sind Bewegungen, Gruppen, Kirchen etc Gottgemäß?

Beitragvon ich am Do 20. Sep 2012, 19:41

GastAufErden hat geschrieben: Es ist ein Leichtes solche Behauptungen aufzustellen, möchtest Du das vielleicht deutlicher machen?.

Meine Frage an Dich bezüglich des sichtbaren und unsichtbaren Leibes hast Du bisher nicht beantwortet.

GastAufErden hat geschrieben:Aber mal ehrlich, ich habe die Befürchtung das Du zu Klug und Weise bist um die Wahrheit zu erkennen denn diese ist den Unmündigen dieser Welt offenbart.

Ja ja. :roll:
ich
 

Re: Sind Bewegungen, Gruppen, Kirchen etc Gottgemäß?

Beitragvon Christian O. am Fr 21. Sep 2012, 07:18

Lieber "Ich",

ich habe nur rudimentäre Kenntnisse des Griechischen, daher kann ich Deinem Bedürfnis nach Belegen auch nur eingeschränkt entgegenkommen.

Dennoch: das Verb ἐβαπτίσθημεν steht in der 1.Pers.Plural Aorist1, passiv, sollte also mit "getauft wurden" übersetzt werden. εἰς hat lt. gr./dt. Strong Lexikon primär die Bedeutung von "in ... hinein" und "zu" im örtlichen Sinn. Insofern würde die konkordante Übersetzung von ημεις παντες εις εν σωμα εβαπτισθημεν lauten "wir alle zu / in (örtliche Bedeutung) einem Leib wurden getauft". Die "Textquellenbibel" (Software BWS Library 2) kommt genau zu dieser Übersetzung.

Dies deckt sich dann auch noch erfreulicherweise mit der Übersetzung von Darby, der schreibt "(...) have all been baptised into one body (...)". Auch die Schlachter2000 mit "(...) in {einen} Leib hinein getauft worden (...) nutzt diese Übersetzung. Was wiederum Deine Behauptung
Ich hat geschrieben:Nachgewiesen, dass diese Übersetzung irgendwie evident wäre, hat er ja nicht. Keine einigermaßen zuverlässige Übersetzung hat dies auch so übersetzt

als etwas fragwürdig erscheinen lässt, nicht wahr? :roll:

Blessings
Christian O.
 
Beiträge: 107
Registriert: So 11. Mär 2012, 21:20

Re: Sind Bewegungen, Gruppen, Kirchen etc Gottgemäß?

Beitragvon GastAufErden am Fr 21. Sep 2012, 10:10

ich hat geschrieben:Meine Frage an Dich bezüglich des sichtbaren und unsichtbaren Leibes hast Du bisher nicht beantwortet.

Du wirst es erkennen wenn die Söhne Gottes offenbar werden!
Röm.8:18-24
Gruß
GastAufErden
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 11. Sep 2012, 16:42

Re: Sind Bewegungen, Gruppen, Kirchen etc Gottgemäß?

Beitragvon ich am Fr 21. Sep 2012, 11:00

GastAufErden hat geschrieben:Du wirst es erkennen wenn die Söhne Gottes offenbar werden! Röm.8:18-24

Zum Erkennen deiner Falschlehren brauche ich nicht bis dahin warten.
ich
 

Re: Sind Bewegungen, Gruppen, Kirchen etc Gottgemäß?

Beitragvon Christian O. am Fr 21. Sep 2012, 11:04

Hier haben sich echt 2 gefunden :D
Christian O.
 
Beiträge: 107
Registriert: So 11. Mär 2012, 21:20

Re: Sind Bewegungen, Gruppen, Kirchen etc Gottgemäß?

Beitragvon ich am Fr 21. Sep 2012, 11:10

Christian O. hat geschrieben:Lieber "Ich",

ich habe nur rudimentäre Kenntnisse des Griechischen, daher kann ich Deinem Bedürfnis nach Belegen auch nur eingeschränkt entgegenkommen.

Dennoch: das Verb ἐβαπτίσθημεν steht in der 1.Pers.Plural Aorist1, passiv, sollte also mit "getauft wurden" übersetzt werden. εἰς hat lt. gr./dt. Strong Lexikon primär die Bedeutung von "in ... hinein" und "zu" im örtlichen Sinn. Insofern würde die konkordante Übersetzung von ημεις παντες εις εν σωμα εβαπτισθημεν lauten "wir alle zu / in (örtliche Bedeutung) einem Leib wurden getauft". Die "Textquellenbibel" (Software BWS Library 2) kommt genau zu dieser Übersetzung.

Dies deckt sich dann auch noch erfreulicherweise mit der Übersetzung von Darby, der schreibt "(...) have all been baptised into one body (...)". Auch die Schlachter2000 mit "(...) in {einen} Leib hinein getauft worden (...) nutzt diese Übersetzung. Was wiederum Deine Behauptung
Ich hat geschrieben:Nachgewiesen, dass diese Übersetzung irgendwie evident wäre, hat er ja nicht. Keine einigermaßen zuverlässige Übersetzung hat dies auch so übersetzt

als etwas fragwürdig erscheinen lässt, nicht wahr? :roll:

Blessings


Lieber Christinan,

"into one body" heißt aber mit Sicherheit nicht "hineingetauft" sondern höchstens "hinein in einen Leib". Und ich sprach von einer zuverlässigen Übersetzung, und die Schlachter 2000 ist leider keine. εις bezieht sich i.ü, nicht auf das Taufen sondern auf den Leib.
ich
 

VorherigeNächste

Zurück zu Aktuelles

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron