Kritik an der Brüderbewegung

Aktuelle Fragen, Meldungen und Sachthemen

Re: Kritik an der Brüderbewegung

Beitragvon toffil1 am Sa 17. Mär 2012, 21:15

Hallo Michael,

folgende private Nachricht habe ich heute erhalten:

Wenn Du mit Deinen anderen Fakeaccounts auch wegbleibst wird es ruhig hier:

Ich tippe mal : fischx, exavler, ecclesia, christian o, jonas im wal.

Hast du dich eigentlich mal psychatrisch untersuchen lassen?

Früher gab es doch IP-Adressen, an denen man erkennen konnte, ob jemand mit verschiedenen Namen vom gleichen Computer aus sendet. Geht das heute nicht mehr?

Wie auch immer, bevor hier einige noch tiefer sinken und Dinge schreiben oder tun, für die sie sich irgendwann vermutlich abgrundtief schämen werden, möchte ich Dich nochmal bitten, mich zu löschen!
toffil1
 

Re: Kritik an der Brüderbewegung

Beitragvon Administrator am So 18. Mär 2012, 00:58

toffil1 hat geschrieben:folgende private Nachricht habe ich heute erhalten:

Es ehrt dich, dass du den Urheber dieser unsäglichen Pöbelei verschweigst. Wenn die Nachricht von heute stammt, kommen allerdings nur zwei Forumsteilnehmer in Frage, denn abgesehen von dir und mir haben sich nur diese beiden heute im Forum angemeldet. Ich tippe mal auf den Benutzer Silas, der schon vor einer Woche einen völlig überzogenen Angriff auf dich gestartet hat. Silas, du erhältst hiermit Gelegenheit, diesen Verdacht zu entkräften. Sollte dir das nicht gelingen, werde ich dich wegen Missbrauchs der PN-Funktion aus dem Forum entfernen.

toffil1 hat geschrieben:bevor hier einige noch tiefer sinken und Dinge schreiben oder tun, für die sie sich irgendwann vermutlich abgrundtief schämen werden, möchte ich Dich nochmal bitten, mich zu löschen!

An sich komme ich diesem Wunsch ja nur ungern nach, aber um dich vor weiteren Pöbeleien dieser Art zu schützen, werde ich es wohl oder übel tun müssen.

Die Spekulationen über "Fake-Accounts" scheinen für einige inzwischen zur fixen Idee geworden zu sein. In dem Blog http://bruederbewegung.blogspot.de war am 14.3. kurzzeitig folgender Text zu lesen:

Es gibt einen angeblichen Christen, vor dem alle Forumsbetreiber Angst haben müssen. Sein Name ist toffil. Manchmal nennt er sich auch bibelgutfinder, ExAVler, fishX oder Jonas im Wal.
Bei ihm ist es gute Tradition gegen die sogn. AV (Abkürzung für Alte Versammlung, exclusive Brüder) in christlichen Foren zu hetzen.

Besonders aber zeichnet ihn aus, dass er immer wieder auf Unverständis von Foristen stößt. Kaum jemand kann den armen Kerl verstehen, denn er hat einen so hohen IQ, dass selbst Einstein blass würde.

Und weil ihn bei seinem Feldzug gegen die AV im Forum von Bruederbwegung.de niemand so richtig beistehen wollte, tat er es halt selbst. Unter ExAVler und fishX log er den Leuten die Hucke voll. Außerdem tarnte er sich und seine Geschichten ganz geschickt. Ein einfältiger ebo ging ihm dabei auf den Leim. Wobei der ebo so einfältig gar nich zu sein scheint. Immerhin war er neben einigen wenigen anderen derjenige, der den Schwindel bemerkte.

Auch mich hat er geschickt hinters Licht geführt. Er kopierte nämlich unter fischX die Lebensgeschichte einer zuvor im Forum aktiv gewesenen Künstlerin aus Krefeld. Der und Ihr Mann hatten kurz zuvor das Forum ebenfalls aufgemischt. Jedenfalls ordnete ich den fischX dieser Künstlerin zu.

Das war ganz klar ein Fehler.

Was jedenfalls auffällt ist,

An dieser Stelle bricht der Text unvermittelt ab; möglicherweise hat der Blogger ihn nur versehentlich gepostet und gleich wieder gelöscht. Da er schreibt, er habe fischX anfangs mit der "Künstlerin aus Krefeld" (also Frau P.) identifiziert, dürfte es sich um unseren alten Freund avler handeln. Anscheinend ist ihm nicht klar, dass er mit solchen wirren Attacken der AV einen Bärendienst erweist; die führenden Brüder der AV werden bestimmt nicht stolz auf ihn sein ...

Zur Klarstellung sage ich hier nochmals deutlich, dass ich keinen Grund sehe, an der Echtheit der "Aussteigerberichte" von bibelgutfinder, fischX und ExAVler zu zweifeln oder sie demselben Verfasser zuzuordnen - schon gar nicht toffil, der hier völlig andere theologische und gemeindliche Positionen vertreten hat und dessen Klarname mir bekannt ist. Wie gering das Unterscheidungs- und Urteilsvermögen des zitierten Bloggers ausgeprägt ist, zeigt sich auch schon allein daran, dass er Jonas im Wal in die Reihe der angeblichen "Fake-Accounts" von toffil einordnet, obwohl Jonas im Wal in seinem ersten Beitrag die Position von avler sogar noch unterstützt hat. Solche wirren Behauptungen kann man eigentlich gar nicht ernst nehmen.
Michael Schneider
Administrator
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 82
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 14:37

Re: Kritik an der Brüderbewegung

Beitragvon ExAVler am So 18. Mär 2012, 18:30

Dass es in diesem Forum nicht nur Harmonie gibt, ist wohl jedem klar, der kontrovers mitreden und diskutieren möchte. Zivilisierter Disput ist auch gut. Die permanenten Angriffe unter die Gürtellinie von jungen eifernden Versammlungstaliban sind aber wirklich erschreckend. Noch schlimmer ist, dass kein Protest von vernünftigen AVlern kommt. Warum protestiert keiner, der aus der AV kommt gegen diese Rüpel? Warum gibt es nicht ein vernünftiges Wort von Menschen, die sich der AV verbunden fühlen? Unterstützt die AV in ihrer heutigen Doktrin diese Beleidigungen und Unterstellungen einzelner geistig Halbstarker? Ich hatte die Brüder nicht in bester Erinnerung als ich die AV verließ. Damals gab es im Wächterrat neben den lieben und weisen Bibelnerds auch schon Psychos und die von mir bereits geschilderten Unsympathen, die mit weinerlicher Stimme unterwürfigst beteten und zuhause ein grausames Regiment führten. Dass sich die jungen Eiferer in diesem Forum aber so unzivilisiert verhalten, unbegründete Verdächtigungen und Verletzungen ohne irgendwelche Skrupel in die Gegend pesten wie hier permanent geschehen, ruft nach einem klaren Wort von „Brüdern“ die hier mitlesen. Mit einigen von ihnen hatte ich auch in diesem Forum schon guten Austausch und ich weiß, dass sie hier sind.
Gerade haben Don Ebo Und Sancho Avler sich selbst sowie die AV gründlich blamiert. Lasst Ihr Brüder deren Pöbeleien unkommentiert zu? Schweigende Unterstützung?
Ich stelle fest , dass die Kultur, die Sensibilität und die Weisheit derjenigen, die eine kritische Haltung zur AV haben, weit besser entwickelt sind als das Gebaren derjenigen, deren Herr Mut zur Sanftmut macht und deren Gott sicher Anderes erwartet.
ExAVler
 
Beiträge: 59
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 10:51

Re: Kritik an der Brüderbewegung

Beitragvon ebo am So 18. Mär 2012, 21:01

Ich möchte dir den Schokopuddingin Erinnerung rufen. Es lohnt nicht gegen Psychos, Mullahs, Bibelnerds, geistig Halbstarke, Unsympathen usw. zu kämpfen.
ebo
 

Re: Kritik an der Brüderbewegung

Beitragvon Jonas im Wal am So 18. Mär 2012, 21:49

Wenn man sich die Forumsbeiträge, so ab November letzten Jahres, durchliest, so fällt doch auf, dass ein bestimmter User (deBoer, der auch entwaffnend offen erklärt, er sei katholischer Christ) eine ganz bestimmte AV Gemeinde, oder bestimmte Mitglieder dieser Gemeinde, auf dem Kieker hat. Er macht daraus auch kein Hehl und zieht sich prompt eine geballte Gegenerschaft auf den Leib.
Damit muss er leben.
Was ich aber dann nicht verstehe, ist, warum die Gegener des deBoer, die er sich "reingezogen" hat (Michael hat mehr oder weniger offen alle Namen öffentlich gemacht), plötzlich in den Wahn verfallen, andere Foristen, wie EXAVLER, FISCHX, CHRISTIAN O, TOFFIL, und jetzt auch noch ich, in einen Topf werfen und zu ein und derselben Person erklären. UND DAS SOLL dann auch noch ausgerechnet deBoer sein? Oder doch vielleicht dessen Frau?
Hallo? Geht das noch irgendwie?
Diese bestimmte Gemeinde, kann ich verstehen, erhielt Unterstützung von EBO. Das ehrt ihn, dass er so für die Brüder eintritt. Was ich aber dann nicht verstehe ist, dass EBO alle seine Beiträge, die er jemals zu diesem Thema geschrieben hat, löscht. Warum? Sollen hier Spuren verwischt werden?
Aber es wird immer deutlicher, dass wohl in dieser speziellen AV Gemeinde (der Ort Krefeld wurde mehrmals genannt) einiges in Unordnung geraten ist.
Meine Einschätzung an EXAVLER: Es handelt sich nicht um heißblütige Jungspunde (Taliban), sondern um erfahrene und gestandene AVler, die etwas anderes wollen als das, was der HERR uns aufgetragen hat.
Jonas
Jonas im Wal
 

Re: Kritik an der Brüderbewegung

Beitragvon ebo am So 18. Mär 2012, 22:49

Lieber Jonas,

Jonas im Wal hat geschrieben:Diese bestimmte Gemeinde, kann ich verstehen, erhielt Unterstützung von EBO

Woraus kannst Du ersehen, dass ich eine Gemeinde unterstüzt habe? Ich kann mich nicht daran erinnern.

Jonas im Wal hat geschrieben:Was ich aber dann nicht verstehe ist, dass EBO alle seine Beiträge, die er jemals zu diesem Thema geschrieben hat, löscht. Warum? Sollen hier Spuren verwischt werden?

Ich habe bestimmte Beiträge gelöscht, weil gewisse andere Beiträge in diesem Zusammenhang vom Admin vorher gelöscht wurden. Das einzige was ich unabhängig davon gelöscht hatte war eine Antwort auf exAVlers Fragen.
ebo
 

Re: Kritik an der Brüderbewegung

Beitragvon Jonas im Wal am Mi 21. Mär 2012, 20:24

Lieber EBO,
Du fragst:
"Woraus kannst Du ersehen, dass ich eine Gemeinde unterstüzt habe? Ich kann mich nicht daran erinnern. "

Nun, das war dein Wiedereinstieg in dieses unsägliche Thema:
"Mich haben in der Vergangenheit einige private Zuschriften erreicht die z.T. Unverständnis des Umgangs durch mich und andere (z.B. durch "christ") auch gegenüber dem User" toffil" äußerten und auch teilweise unqualfiziert angegriffen haben. Ich kann das verstehen, weil jemand der die Hintergründe der ganzen Aktion von "Liesel" und "deBoer" nicht kennt ein falsches Bild bekommen konnte. Mehr als mir eigentlich lieb war, hatte ich gewisse Einblicke in die Angelegenheit bekommen. "

Ich meine, daran ist ja nicht Verwerfliches, dass Gemeinden untereinander in Kontakt stehen, Informationen austauschen und sich dann gegen Verleumdungen zur Wehr setzen. Dann wäre es aber deine Pflicht gewesen, viel deutlicher das Komplott aufzudecken. Du hattest Informationen, die Michael einfach nicht hatte. Dann aber machst du Michael Vorwürfe, statt dich selbst zu fragen, was du versäumt hast zu tun.
Aber ich entnehme deinem Beitrag vom 3. März, dass dieses Komplott nun aufgedeckt und beendet ist. Das ist dann gut so für uns alle.
Jonas
Jonas im Wal
 

Re: Kritik an der Brüderbewegung

Beitragvon Jonas im Wal am Di 27. Mär 2012, 20:03

Liebes Forum,
für mich ist das alles sehr verwirrend.
User melden sich an, User melden sich ab, User melden sich wieder an, User werden gefeuert. User schreiben persönliche Nachrichten, verhindern aber, dass man ihnen antworten kann.
Was soll das Ganze eigentlich?
Für mich sieht das alles nach hochgradiger Paranoia aus. Welche Stellungskriege finden hier statt?
Ich bin fassungslos.
Jonas
Jonas im Wal
 

Re: Kritik an der Brüderbewegung

Beitragvon Plepaulett am Do 29. Mär 2012, 09:06

lieber TJS -
Ich finde. das Du Deine Negativbeurteilungen nicht so recht begründen kannst, und wenn, dann aus Dir selbst.
In anderen Foren dürftest Du mit diesen Namenskürzeln TJS gar nicht schreiben, bist Du zu feige Deinen Namen zu nennen? Du bist Dir aber im Klaren, daß Gott
die Beurteilung SEINER Kinder nicht gutheißen kann, ER weiß auch, daß Du solches schreibst. Anscheinend hast Du noch nicht viel Verständnis was ein Kind Gottes ist, sonst würdest Du nicht einen solchen Unsinn hier verbreiten. Liebst Du den Herrn jesus und durch IHN Gott den Vater. Stell Dir einmal diese Frage.
liebe Grüße - Paule
Plepaulett
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 20. Jul 2011, 13:21

Re: Kritik an der Brüderbewegung

Beitragvon Clemens A. Heidrich am So 20. Mai 2012, 19:15

admin hat geschrieben:In dem Blog http://bruederbewegung.blogspot.de war am 14.3. kurzzeitig folgender Text zu lesen

Mit diesem Blog scheint der arme "avler" sich eine Art private Fortsetzung dieses Forums geschaffen zu haben, wo er ungestört vor sich hin monologisieren kann. Sogar das Logo hat er von hier geklaut - der Rausschmiss muss ihn doch sehr getroffen haben. Sein wütendes Geifern im letzten Beitrag vom 12. Mai bestätigt nicht nur meine Bemerkung vom 27. Januar, dass getroffene Hunde bellen, sondern ist auch im Ton eines Bruders unwürdig. Schade, dass er dem Ruf der AV damit unnötig Schaden zufügt.

CAH
Clemens A. Heidrich
 
Beiträge: 80
Registriert: Sa 2. Aug 2008, 20:38

VorherigeNächste

Zurück zu Aktuelles

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron